FANDOM


BegriffBearbeiten

Kapital "ist ein relativ zeitfester Bestand von Geldverwendungsmöglichkeiten und ermöglicht damit eine abstrakte Sicherstellung von künftigen Möglichkeiten in der Gegenwart in den Grenzen dessen, was spezifisch ökonomischer Disposition unterliegt. Kapital bietet daher auch die Möglichkeit, sich gegen gewisse Risiken der ausgeweiteten Zeitdistanz von Produktion und Konsum abzusichern. Außerdem eröffnet Kapital aber Zugang zu Möglichkeiten ganz außerhalb desjenigen Produktionsprozesses, mit dem das Kapital erzeugt wurde, und ganz außerhalb seiner spezifischen Risiken. Mit Hilfe von Kapital kann man daher bestimmte Produktionsweisen auch verlassen und andere aufsuchen, wenn die Einschätzung der Erfolgsaussichten sich als verfehlt erweist oder wenn die Bedingungen sich ändern."[1]

QuellenBearbeiten

  1. Luhmann, Niklas: Soziologische Aufklärung 3: Soziales System, Gesellschaft, Organisation. 5.Aufl., VS Verlag, 2009, ISBN 3-531-16638-7, S.399